Fräulein EinzigARTig: ... BAUERNZUPFBROT...

... BAUERNZUPFBROT...

Hallo ihr da draußen. Na geht´s Euch gut ? Erst einmal möchte ich mich bei einigen, für die Lieben Glückwünsche zu meinem Geburtstag bedanken. Dieses Jahr habe ich mir gewünscht nur zu Brunchen. Das kam super an und war wirklich gemütlich so ein Geburtstag zu feiern. Ich hatte ja allen Ernstes Überlegt ob ich nicht auf die Einladungen Pyjama-Pflicht schreiben sollte *G* Aber ich glaube dann wäre keiner gekommen ? ich weiß es nicht.... 








Gestern hatte ich bei FACEBOOK ein toles Rezept gesehen das ich gleich mal ausprobieren musste. Es nennt sich Bauernzupfbrot. Bis Dato kannte ich das noch garnicht und so musste es sofort getestet werden :-) 



Man nehme ein Bauernbrot oder ein anderes das man gerne isst. 



 Dann schneidet man es einmal Längs und Quer ein. Aber nicht zu weit. Dann kann man seiner Fantasie freien lauf lassen. In die schlitze wird Käse gelegt, das Brot wird mit Olivenöl und Knoblauch eingepinselt. Ich hatte leider keinen Bacon mehr im Haus so wäre der auch noch mit rein gekommen. 
Wie gesagt, der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Ich werde das ganze mal mit Käse, Tomaten und Bacon versuchen. Bestimmt auch super Lecker.







Meinen Kidds hat es super geschmeckt, und wenn ich jetzt so die Bilder anscheue bekomme ich schon wieder Hunger *G* Habt alle ein Happy Day. 




Kommentare:

  1. Oh liebe Andrea,
    alles Gute nachträglich zum Geburtstag!!
    Zum brunchen wäre ich auch gekommen ;-)
    Das Brot sieht wirklich lecker aus und wäre sicher auch etwas für meinen Mann.
    Ich wünsche euch einen tollen Tag.

    Liebe Grüße
    Vicky

    AntwortenLöschen
  2. Mmmhhh, lecker. Mir stehen demnächst auch ein paar Festivitäten ins Haus. Danke für die Anregung
    und liebe Grüße!
    Grit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Brot muss noch in Backofen :-)

      Löschen
  3. Liebe Andrea, also das Rezept habe ich mir auch bei FB abgekupfert. Schön, dass man mal sieht, wie das auch gelingt und vor Allem, wie es dann schmeckt.Sehr lecker!
    Ich grüße Dich ganz lieb, Ilona

    AntwortenLöschen
  4. Ich merke, wie mein Magen knurrt, wenn ich Deine aufgetischten Köstlichkeiten betrachte liebe Andrea.
    Das Brot, boah, mir läuft das Wasser im Mund zusammen.
    So und jetzt ist meine Bloggerrunde beendet, weil ich nämlich gleich und jetzt in die Küche düse und
    Frühstückspause mache ;o)
    Viele liebe Grüße,
    Lina

    AntwortenLöschen
  5. Huhu liebe Andrea,
    so ein Brunch zum Geburtstag find ich auch immer gut. Aber nur dann, wenn nicht alle danach denken, sie sollen noch den ganzen Tag bleiben und mittags anfangen, sich zu betrinken. Alles schon erlebt. ;-)
    Und das Brot sieht ja wirklich mal verdammt lecker aus. Die Idee find ich auch super. So einfach, aber mit tollem Effekt. Merk ich mir direkt. ^^
    Liebe Grüße, Kathy

    AntwortenLöschen
  6. So ein Geburstatagsbrunch ist echt was tolles, ist mir teilweise lieber als Kaffe und Kuchen. (eben mal was anderes).
    Das Zupfbrot hört sich lecker an, kannte ich bin Dato auch nicht.
    Wird im Hinterstübchen abgespeichert :)
    Liabs Grüßle,
    Andy

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Andrea,
    nachträglich alles Gute zum Geburtstag.
    Brunch ist immer toll und dein Zupfbrot finde ich genial, das mach ich nach, danke für die Idee.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  8. Dit hab ick nu veasäumt! Alles Gute nachträglich! Außerdem hab ich jetzt Hunger - auf Käsebrot! Warum wohl? ;-)
    Ganz liebe Grüße
    Mina

    AntwortenLöschen
  9. Das Zupfbrot ist ja genial - werde ich in Kürze ausprobieren. Danke für's Vorstellen!
    LG vonKarin

    AntwortenLöschen
  10. matürlich muss ,an das Brot noch überbacken-----bei ca.200° für etwa 20 Min. in Backofen schieben.

    AntwortenLöschen

Schön das Du da warst. Ich freu mich auf Deinen nächsten Besuch.
--------------------------------------------------------------------------------------------------
Auf diesem Blog verboten sind : Werbung, Spam,sowie persönliche Angriffe auf Schreiber/innen